visit toscane

Reisetagebuch vom 30.08.

Der 30. August wurde wieder ein Strandtag. Nach den morgendlichen Routinen ging es nach dem späten Frühstück ans Meer. Wir gingen wieder zum Strand beim Pinienwald.

Das Sandloch

Also raus aus den Sachen und rein ins Meer. Marleen und René paddelten mit dem Schlauchboot einmal bis zum Kommerzstrand rüber und wieder zurück. Dann wurde Anja Skat beigebracht und René fing an, ein Loch zu graben. Das Loch wurde immer tiefer und größer, so daß man drinne stehen konnte. Nun bohrte er in Richtung Marcus, und unterhöhlte ihn. Christian stand dann schon mit der Kamera bereit, und wartete auf den Einsturz. Dieser geschah, aber René kam nicht schnell genug wieder raus, so wurde er vergraben, wie die Photos beweisen.

Abends wurde wieder einmal gegrillt. Der restliche Fisch wurde verbraten, ebenso einige Bratwürste. René spielte dann noch ein wenig am Grill, bis die Flamme wieder ordentlich brannte. Nächtliche PaddeltourMit ein paar alten Brettern wurde ein kleines Lagefeuer gezaubert. Der Abend klang dann mit Extrem-Uno aus: wenn einer gewinnt, gibt er die Karten für das nächste Spiel aus, so daß es nahtlos weitergehen kann. Irgendwann kam Marleen und Anja in den Sinn, noch einmal mit dem Boot und Sachen in den Pool zu gehen. Zur unserer Verwunderung blieben sie relativ trocken.

Nächste Seite: Reisetagebuch vom 31.08.